Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 € Zur Kasse
Los

Schlachtung

Unsere Fleisch-Spezialitäten

Die frische Seeluft an der Elbe, nicht weit von der Nordseeküste entfernt, tut nicht nur uns gut, sie macht auch unsere Tiere glücklich. Der Salzwasser- und Jodgehalt in der Luft legt sich auf unser Weidegras (und Heu) ist gesund und sorgt für eine besondere Geschmackskomponente beim Fleisch.

Schlachtung

Wir legen zudem besonders großen Wert darauf, dass unsereTiere möglichst schonend und stressfrei geschlachtet werden. Da unsere Tiere keine langen Transportwege bis zur kleinen Landschlachterei haben, werden Unruhe und Stress vermieden. Den Transport auf dem großen, offenen Anhänger kennen sie von "Kalbesbeinen" an. Durch den Wechsel von den Sommerweiden auf die Winterweiden und umgekehrt z.B.. 

Wir werden immer wieder zum sogenannten "Weideschuss", der meistens bei Hobby- und Nebenerwerbzüchtern praktiziert wird, befragt und deshalb möchte ich hier einmal darauf eingehen, Diese Form ist für uns nicht praktikabel. Wir schlachten nicht nur ein Tier zurzeit, sondern meistens mehrere. D.h., spätestens innerhalb von 60 Sekunden nach dem Schuss muss das Tier ausbluten und innerhalb einer Stunde danach beim Schlachter zur Teilung und Entfernung der Innereien sein. Wir möchten unseren Tieren den Weideschuss ersparen. Weder der Blutgeruch, der den anderen Tieren auf der Weide nicht unbemerkt bleibt, noch das direkt anschließende Schleifen des Körpers über die Weide (in Anwesenheit der Herde) zum Anhänger hat etwas mit einem würdevollen Abgang zu tun. Dies hierzu.

Reifung

Sie reifen bzw. lufttrocknen in Hälften / Vierteln (dry aging) dann in unseren eigenen Kühlräumen ca. 3-6 Wochen, Steakfleisch reift mindestens 28 Tage. Unser Rindfleisch kann dort unter optimalen Temperaturbedingungen reifen, bevor es feinzerlegt, portioniert und nach Kundenwunsch aromaversiegelt (vakuumverpackt), dann frisch verschickt wird oder im Hofladen landet.

 

 


Top